In Málaga gibt es eine Vielzahl schöner Sehenswürdigkeiten. Eine Sache, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten, ist dieses archäologische Ensemble, das 2016 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Es umfasst drei Kulturdenkmäler – die Dolmen – und zwei Naturdenkmäler – den Felsen der Liebenden und El Torcal von Antequera. Wir laden Sie gerne dazu ein, bei uns im Büro vorbeizuschauen, ein Auto zu mieten und dieses Stück Geschichte sorgenfrei zu besuchen!

DIE DOLMEN VON ANTEQUERA

Das Wort Dolmen beschreibt ein menschliches Bauwerk aus prähistorischer Zeit, das aus verschiedenen Steinen besteht, die senkrecht in den Boden getrieben wurden, wobei ein weiterer Stein horizontal darüber liegt und als Abdeckung dient. In Antequera gibt es drei verschiedene: den Dolmen von Menga, den Dolmen von Viera und den Tholos von El Romeral.

Alle drei haben kolossale Ausmaße und wurden zwischen Jung- und Kupfersteinzeit erbaut und für Begräbnisse und Rituale genutzt. Sie zeugen davon, dass zu dieser Zeit architektonisch geplant wurde, denn sie verfügen über einzigartige Formen: Die Dolmen von Menga und Viera haben einen überdachten Raum mit Oberschwelle und der Tholos von El Romeral besitzt eine Scheinkuppel.

Normalerweise sind solche Monumente zum Sonnenaufgang hin ausgerichtet. Diese drei sind jedoch auf den Felsen der Liebenden und El Torcal gerichtet. Dies hat Historiker zu der Annahme veranlasst, dass es sich dabei um heilige Berge handelte. Darüber hinaus befindet sich im Inneren der Dolmen von Menga ein tiefer Brunnen – ein weiteres Zeugnis für die komplexe Beziehung zwischen Mensch und Natur in dieser Zeit.

Diese drei Grabmonumente gelten als besonders wertvolles Beispiel der europäischen Megalitharchitektur, denn sie weisen eine große Vielfalt an Designs und technischen Besonderheiten auf. Sie haben die Möglichkeit, die Dolmen auf eigene Faust zu besichtigen. Wir empfehlen Ihnen jedoch, an einer Führung teilzunehmen, um mehr über ihre Geschichte zu erfahren und zu garantieren, dass Sie Zugang zu Ihnen erhalten, da die Öffnungszeiten je nach Jahreszeit stark variieren.

DER FELS DER LIEBENDEN

Aufgrund seiner einzigartigen Form, die an ein menschliches Gesicht erinnert, und wegen seiner kuriosen und beliebten Geschichte, sollten Sie diesen kleinen Berg unserer Meinung nach unbedingt besuchen. Die Geschichte dreht sich um die gegenseitige Liebe zwischen einem christlichen Jungen, der im Haus einer reichen maurischen Familie diente, und deren Tochter. Sie mussten ihre Liebe geheim halten, bis sie beschlossen, miteinander zu fliehen. Natürlich war der Vater des Mädchens damit nicht einverstanden und verfolgte sie mit seinem Gefolge, bis sie auf dem Gipfel dieses Felsens in die Enge getrieben wurden. Um zu verhindern, dass sich das Paar stellen und seiner Liebe ein Ende setzen müsste, beschlossen sie, stattdessen ihr Leben zu beenden. Sie sprangen einander umarmend von der Spitze des Felsens in den Abgrund. Je nach Version der Erzählung ist es auch möglich, dass es sich bei dem Jungen nicht um einen Diener, sondern um einen christlichen Soldaten des Königs Fernando und bei der Frau um Tazgona, die Tochter eines muslimischen Königs, gehandelt habe. Diese Version der Legende besagt, dass das tragische Ende beide Könige so sehr bewegte, dass sie beide den Kampf einstellten.

Obwohl man den Fels von fast jedem Ort in Antequera aus sehen kann, da er die gesamte Szenerie dominiert, empfiehlt es sich, zur Alcazaba zu gehen, um von dort aus sein menschenähnliches Profil zu betrachten. Anschließend kann man einen Spaziergang über den Paseo de las Babacanas, den Arco de los Gigantes und den Mirador de las Almenillas unternehmen.

TORCAL DE ANTEQUERA

Der Naturraum Torcal de Antequera vefügt über eine einzigartige Karstlandschaft, die ihren Namen von einer Region im Grenzgebiet zwischen Italien und Slowenien erhalten hat. Dort kommt diese Art von Landschaft häufig vor. Sie entsteht, wenn Wasser Kalksteinfelsen erodiert. In diesem Fall besteht die Landschaft aus marinen Kalksteinablagerungen, die sich vor über 200 Millionen Jahren bildeten und durch die Einwirkung von Wind, Schnee und Regen erodierten.

Darüber hinaus gibt es Höhlen und Schluchten, in denen die Anwesenheit von Menschen seit der Vorgeschichte dokumentiert ist, und zahlreichen Stellen, an denen man verschiedene Meeresfossilien finden kann. Nicht zu vergessen sind die Aussichtspunkte und der berühmte Tornillo (Schraube) del Torcal: ein Felsen, der durch die Einwirkung der Elemente in die Form einer Schraube gebracht wurde. Es ist möglich, diesen Ort mit dem Auto zu besuchen, wobei man über komplizierte Bergstraßen dorthin gelangt, die einen geübten Fahrer glücklich machen werden. Wenn Sie jedoch etwas Besonderes machen möchten, gibt es auch interessante Wanderwege durch den Torcal. Auf diesen Wegen haben Sie die Möglichkeit, die große Vielfalt der lokalen Pflanzen- und Tierwelt sowie die auffälligen Passagen zwischen den natürlich geformten Felsen zu entdecken.

Nachdem wir Ihnen nun das historische Ensemble der Dolmen von Antequera vorgestellt haben, müssen Sie nur noch den Rest Ihres Besuchs in Málaga planen. Bei uns können Sie ein Auto mieten, die Hauptstadt mit all ihren Highlights besichtigen und sich danach vielleicht etwas Zeit nehmen, um einige charmante Städte der Provinz zu besuchen oder vielleicht sogar einen Ausflug in die Sierra Nevada machen, wenn Sie kein Problem damit haben, eine Weile zu fahren. Was halten Sie davon? Werden Sie Ihren nächsten Urlaub bei uns verbringen?